Integrierte Stadtentwicklungskonzepte

Projektgegenstand

Integrierte Stadtentwicklungskonzepte (INSEK) zur Bestimmung nachhaltiger Strategien und umsetzungsorientierter Konzepte zur Verzahnung von räumlichen Planungen mit anderen sektoralen Aspekten (insbesondere Wirtschaft, Demografie, Wohnen, Bildung, Gesundheit, Verkehr, Kultur, Freizeit, Umwelt, regionale Kooperation)

Unsere Leistungen

  • Erarbeitung von Bestandsanalysen und Prognosen für zentrale städtische Handlungsfelder
  • Status-Quo-Bewertung mit SWOT-Analyse (Stärken/Schwächen, Chancen/Risiken)
  • Ableitung von integrierten Leitbildern und Bestimmung der Handlungsfelder
  • Entwicklung von Maßnahmen- und Handlungskatalogen
  • Konkretisierung der Projekte im Rahmen von Umsetzungskonzepten sowie Kosten- und Finanzierungsplänen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Bürgerbeteiligung und Aktivierung von Akteuren und Partnern

Referenzprojekte

Von 2002 bis 2013 Erstellung und Fortschreibung von INSEKs in 16 Städten:INSEK Calau, INSEK Eisenhüttenstadt, INSEK Großräschen (in Koop. mit complan), INSEK Königs Wusterhausen (in Koop. mit complan), INSEK Lübbenau (in Koop. mit mks), INSEK Ludwigsfelde (Beratung), INSEK Perleberg (in Koop. mit complan), INSEK Prenzlau, INSEK Pritzwalk, INSEK Schipkau, INSEK Schwarzheide, INSEK Senftenberg (in Koop. mit complan), INSEK Vetschau/Spreewald, INSEK Wittstock/Dosse, INSEK Wriezen (in Koop. mit Domus Consult)

Seit 2014 Erarbeitung und Fortschreibung von INSEKs in folgenden Städten:
INSEK Bernau (2016), Fortschreibung INSEK Calau (2015), Fortschreibung INSEK Eisenhüttenstadt (2013/2014), Fortschreibung INSEK Großräschen (2014), Fortschreibung INSEK Perleberg (2015/2016), Fortschreibung INSEK Prenzlau (2013/2014), Fortschreibung INSEK Pritzwalk (2015/2016), Fortschreibung INSEK Senftenberg (zusammen mit complan, 2012–2014), Fortschreibung INSEK Wittstock/Dosse (2014/2015)

Auftraggeber

Städte und Gemeinden