Energieeffizienz und Klimaschutz

Mit energie- und klimapolitischen Aufgabenstellungen beschäftigt sich die B.B.S.M. seit der Jahrtausendwende.

Bereits Ende der 1990er Jahre wurde im Auftrag der Investitionsbank des Landes Brandenburg mit der energetischen Grobdiagnose ein Verfahren entwickelt, mit dem es möglich ist, den energetischen Nutzen von Maßnahmen der Gebäudesanierung auf eine schnelle und unkomplizierte Weise einzuschätzen, ggf. auch in Varianten.

Im Jahr 2004 hat sich die B.B.S.M. gemeinsam mit acht Wohnungsunternehmen aus den Ländern Brandenburg und Berlin an einem Feldversuch der Deutschen Energieagentur zur Einführung von Energieausweisen für Gebäude beteiligt und danach für unterschiedliche Eigentümer  Vor-Ort-Energieberatungen durchgeführt und Energieausweise für Wohngebäude ausgestellt.

Mit einem Modellprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik erfolgte 2010 der Start in die Bearbeitung von Energie- und Klimaschutzkonzepten auf regionaler, kommunaler und teilräumlicher Ebene. Insbesondere im Rahmen des KfW-Programms Energetische Stadtsanierung beteiligt sich die B.B.S.M. seit 2012 an der Planung und Durchführung von Maßnahmen zur energetischen Aufwertung von Quartieren in mehreren Städten.